BIOGRAFIE

 
  • Seit Mai 2017 freie Kulturjournalistin, Theaterkritikerin und Übersetzerin

  • 2001 - 2017 Geschäftsführerin des Zentrums für Medien und Interaktivität (ZMI) der Justus-Liebig-Universität Gießen;  dort seit 2011 verantwortlich für die kultur- und theaterwissenschaftlich ausgerichteten Kooperation mit der Shanghai Theatre Academy (STA)

  • 1998 – 2001 Medienreferentin der JLU / Aufbau des ZMI

  • 1996 – 1998 Persönliche Referentin des Präsidenten der JLU

  • 1995 – 1996 Forum der Bundeskunsthalle (Bonn): Kuratorin der Begleitprogramme zu den Ausstellungen Sarkis, Im Lichte des Halbmonds, Moderna Museet Stockholm, Claes Oldenburg, Future Garden

  • 1981 – 1995 Kulturkorrespondentin in Rom für Frankfurter Rundschau, Theater heute, Die Deutsche Bühne sowie verschiedene Radiosender (hr, WDR, Deutschlandradio). Übersetzerin, Dramaturgin und Kulturberaterin

  • 1981 Regieassistenz bei dem Fernsehfilm "Der Kunstfehler" (Regie: Peter Beauvais, WDR)

  • 1974 – 1980 Studium der Germanistik und Romanistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU);  Abschluss M.A. mit einer Magisterarbeit über "Theateradaptionen im Fernsehen". Während des Studiums Theaterkritikerin für Frankfurter Rundschau und Hessischen Rundfunk (Hörfunk und Fernsehen); Praktika beim NDR (Generalpraktikum) und beim Hessischen Rundfunk (Peter Beauvais' Fernsehfassung von Kleists "Käthchen von Heilbronn", Regie: Peter Beauvais)

  • 1973 – 1974 Feuilleton-Redakteurin bei der Gießener Allgemeinen Zeitung

  • 1971 – 1973 nach dem Abitur Redaktionsvolontariat bei der Gießener Allgemeinen Zeitung

  • Seit 1970, bereits während der Schulzeit am Landgraf-Ludwigs-Gymnasium Gießen freie Mitarbeiterin in der Lokalredaktion der Gießener Allgemeinen Zeitung

(C) Sabine Heymann 2019